Mitglied des Landtages Jutta Wegner

SPRECHERIN FÜR

  • Mobilität, ländliche Räume und Kommunen
  • Infrastruktur
  • Energie
  • Tourismus
  • Arbeit
  • Bildung

Ohne eine ernsthafte Verkehrswende werden auch in Mecklenburg-Vorpommern die Klimaziele nur auf dem Papier stehen. Ein flächendeckender und gut getakteter Nahverkehr im ganzen Land und die Entwicklung eines gut ausgebauten Bahnnetzes liegen mir besonders am Herzen. Eine Radverkehrsstrategie, die diesen Namen verdient, sowie eine Verbesserung der Bedingungen für Fußgänger*innen sind weitere Bausteine einer zukunftsfähigen Mobilitätspolitik.

ANSPRECHPARTNER*IN IM LANDTAG

Puschkinstraße 64
19055 Schwerin
Tel. 0385 5252400
Mail:  kontakt@gruene-fraktion-mv.de

ANSPRECHPARTNER*IN IM WAHLKREIS

Grünes Büro Neubrandenburg
Friedländer Straße 14-16
17033 Neubrandenburg
Tel. 0395 – 35176090
Mail: wahlkreisbuero@jutta-wegner.de

SOCIAL MEDIA

Kurzbiographie

  • Geboren 1963 in Bad Pyrmont

  • Seit 2010 Mitglied der Grünen

  • Sprecherin des Kreisverbandes Mecklenburgische Seenplatte Bündnis 90/GRÜNE 2011-2020

  • Sprecherin Landesarbeitsgemeinschaft Mobilität und Verkehr B90/GRÜNE MV 2014-2021

  • Mitglied im Kreistag Mecklenburgische Seenplatte 2019-2021

  • Mitglied in der Stadtvertretung Neubrandenburg in der Fraktion Bündnis 90/ Die Grünen 2019-heute

  • Fraktionsvorsitzende der Fraktion Bündnis 90/ Die Grünen der Stadtvertretung Neubrandenburg 2019-2021

  • Aufsichtsrat Neuwoges 2019-2021

  • Aufsichtsrat MVVG 2014-2019

  • Nahverkehrsbeirat Mecklenburgische Seenplatte 2015-heute


Mitgliedschaften in Gremien des Landtags

  • Ausschuss für Wirtschaft, Infrastruktur, Energie, Tourismus und Arbeit

  • Ausschuss für Bildung und Kitas

  • Petitionsausschuss (Stellv.)

  • Ausschuss für Innen, Bau und Digitalisierung (Stellv.)

  • Enquete-Kommission „Jungsein in MV“ (Stellv.)


Meine Pressemitteilungen

Bildrechte: Alexandra_Koch

Pressemitteilung 14.04.2022

Zu der heute gemeinsam mit MdL Hannes Damm eingereichten Kleinen Anfrage „Corona-Infektionen an Schulen“ erklärt Jutta Wegner, bildungspolitische Sprecherin der Fraktion BÜNDNIS 90/DIE GRÜNEN:

„Ministerin Oldenburg arbeitet bei den veröffentlichten Corona-Zahlen von Schülerinnen und Schülern mit fragwürdigen Methoden. Statt aller in Quarantäne befindlicher Betroffener werden nur jene erwähnt, die sich in Kontaktquarantäne befinden.“

Bildrechte: Lykaon

Pressemitteilung 30.03.2022

Jutta Wegner zur Debatte um die Umsetzung des 9-für-90-Tickets in Mecklenburg-Vorpommern. „Bürokratische Hürden machen das Ticket unnötig teuer – Nutzen für die Kundinnen und Kunden gering“

Mit dem Vorschlag 9 für 90, also dem vom Bund beschlossenen 9 € Ticket für drei Monate, wird das Land vor große, vor allem bürokratische Herausforderungen gestellt. Durch das fehlende Landesticket müssen nun alle Verkehrsgesellschaften eigene Lösungen stricken, die Kosten für die Umsetzung machen das Ticket so teuer, dass Minister Meyer gestern verkündete, dass eine komplett kostenfreies Angebot die bessere Alternative wäre.

Bildrechte: Niklas9416

Pressemitteilung 23.03.2022

Jutta Wegner, wirtschaftspolitische Sprecherin der Landtagsfraktion BÜNDNIS 90/DIE GRÜNEN erklärt zum Expertengespräch „Zukunft der maritimen Industrie“ im Wirtschaftsausschuss:

Mecklenburg-Vorpommern muss die Rahmenbedingungen der maritimen Industrie dringend verbessern und politisch richtig justieren. Es braucht ein nachhaltiges maritimes Zukunftskonzept. Wenn Experten wie Prof. Johannes Gulden vom Institut für Regenerative Energiesysteme der Hochschule Stralsund beklagen, dass Wasserstoffantriebe in Schiffen momentan noch nicht erlaubt seien, zeigt das eindringlich, wo wir nachsteuern müssen. Um Standorte für Industrien wie Offshore-Wind- oder Offshore-Wasserstoff-Plattformen entwickeln zu können, sind Industrieparks an der Kaikante eine notwendige Voraussetzung. Davon hängt die Zukunftsfähigkeit der maritimen Industrien im Land in großem Maße ab.“